Google Ads Anzeigenerweiterungen

publoCity Anzeigenerweiterungen, Google Adwords, Kampagnenmanagement 0 Comments

Google Ads Anzeigenerweiterungen können Sie zusätzlich zu Ihren Anzeigen erstellen. Diese Erweiterungen können dann zusammen mit Ihren Anzeigen in den Google-Suchergebnissen erscheinen.

Zum Großteil werden die Anzeigenerweiterungen nur für Anzeigen in den obersten drei Positionen ausgeliefert. Außerdem liegt es in der Hand von Google, ob und welche Anzeigenerweiterungen geschaltet werden. Bei jeder Auktion wird laut Google die Kombination aus Format und Erweiterung, die am erfolgversprechendsten ist, angezeigt.

Trotzdem lohnt es sich, Anzeigenerweiterungen zu erstellen. Der Aufwand für die Einrichtung von Google Ads Anzeigenerweiterungen ist überschaubar, die Vorteile sind dafür enorm:

  • Anzeigenerweiterungen machen Anzeigen präsenter, da sie so mehr Platz in den Suchergebnissen einnehmen

  • Anzeigen mit Anzeigenerweiterungen wirken attraktiver, weil weitere für den Nutzer relevante Informationen zur Verfügung gestellt und mehr Möglichkeiten zur Interaktion geboten werden

  • Mit Anzeigenerweiterungen können Sie sich von der Konkurrenz abgrenzen

  • Anzeigenerweiterungen beeinflussen die Anzeigenqualität und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer auf Ihre Anzeigen klickt

  • Die CTR (Click-through-rate) kann signifikant erhöht und der CPC (Cost per click) kann gesenkt werden

  • Es entstehen für Sie keine höheren Kosten für mehr Informationen

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die Anzeigenerweiterungen in Google Ads.

Sitelink-Erweiterungen

Sitelinks geben uns die Möglichkeit, unterhalb unserer Anzeige Links zu weiteren Unterseiten der Website zu setzen. So können zum Beispiel Kategorien, Subkategorien, Produkte oder Dienstleistungen zusätzlich zur Anzeige hervorgehoben werden. Sitelink-Erweiterungen können nur für Kampagnen im Suchnetzwerk eingesetzt werden.

Sitelink-Erweiterungen

Zusätzlich zum Linktext, der URL und einer Beschreibung können Sie ein Start- und Enddatum angeben. Das ist zum Beispiel praktisch bei zeitlich begrenzten Aktionen. Es ist außerdem möglich, URLs speziell für Mobilgeräte und weitere Optionen für Sitelink-URLs zu ergänzen.

Erweiterungen mit Zusatzinformationen (Callout Extension)

Erweiterungen mit Zusatzinformationen, sogenannte Callouts, können unter der Google Ads Anzeige platziert werden. Hier ist Platz für 2 bis 6 Callouts. Mithilfe von Callout Extensions können Sie zum Beispiel Vorteile oder besondere Angebote Ihres Unternehmens hervorheben.

https://www.publocity.de/wp-content/uploads/2018/08/Erweiterung-mit-Zusatzinformationen.jpg

Die Callouts können jeweils maximal 25 Zeichen lang sein und sind für den Nutzer nicht anklickbar. Auch bei dieser Google Ads Anzeigenerweiterung können Sie in den erweiterten Optionen ein Start- und Enddatum und das bevorzugte Endgerät für die Auslieferung auswählen.

Snippet-Erweiterungen

Mit Snippet-Erweiterungen ist das Bereitstellen zusätzlicher Informationen zu speziellen Produkten möglich. Die Snippets müssen einer von 13 Kategorien zugeordnet werden und mindestens drei Ausprägungen enthalten. Die Snippets müssen zur Kategorie passen.

Snippet-Erweiterungen

Das sind die Kategorien, aus denen gewählt werden muss:

  • Ausstattung
  • Dienstleistungen
  • Kurse
  • Marken
  • Modelle
  • Serien
  • Stile
  • Studiengänge
  • Typen
  • Versicherungsleistung
  • Viertel
  • Vorgestellte Hotels
  • Ziele
Anruferweiterungen (Call Extension)

Eine Anruferweiterung ist dann empfehlenswert, wenn Sie wünschen, dass potenzielle Kunden Sie anrufen. Fügen Sie Ihrer Anzeige eine Telefonnummer hinzu, können Nutzer mit Mobilgeräten – per Klick auf die Nummer – direkt anrufen. Bei Anzeigen auf Desktopgeräten wird die Nummer zusätzlich angezeigt.

Anruferweiterungen

Besonders nützlich: Sie können einen Zeitplan erstellen, wann die Telefonnummer geschaltet werden soll. Wenn Sie zum Beispiel von 9 bis 18 Uhr in Ihrem Geschäft erreichbar sind, ist es empfehlenswert, die Telefonnummer nur in diesem Zeitrahmen schalten zu lassen.

SMS-Erweiterungen

Die SMS-Erweiterungen bei Google Ads werden nur auf Mobiltelefonen geschaltet. Der Nutzer kann per Klick auf die Erweiterung direkt eine SMS an die hinterlegte Telefonnummer senden. Dabei öffnet sich die SMS-App auf dem Telefon des Nutzers mit dem von Ihnen vordefinierten Nachrichtentext.

SMS-Erweiterungen

Die SMS-Erweiterung ist sehr nützlich, wenn per SMS Reservierungen oder andere Anfragen getätigt werden können.

Standorterweiterungen (Location Extension)

Um die Standorterweiterung zu nutzen, muss ein Google My Business Konto verknüpft sein. Die Standorterweiterung macht es möglich, die Google Ads Anzeige um die Adresse des Unternehmens zu ergänzen. Der Nutzer kann die Adresse bequem in Google Maps öffnen und sich so zum Standort navigieren lassen.

Standorterweiterungen

Standorterweiterungen sind nicht nur für das Such-, sondern auch für das Google Display-Netzwerk verfügbar, ebenso für Computer wie für Mobilgeräte.

Affiliate-Standorterweiterungen

Die Affiliate-Standorterweiterungen sind bisher leider nur im Vereinigten Königreich und in den USA verfügbar. Damit können Nutzer auf Geschäfte in der Nähe aufmerksam gemacht werden, die beworbene Produkte verkaufen. Der große Vorteil ist, dass nicht jeder Standort manuell angelegt werden muss.

Preiserweiterungen

Mithilfe von Preiserweiterungen werden Produkte und Dienstleistungen in den Suchergebnisse mit noch mehr Zusatzinformationen präsentiert. Wenn der Nutzer eine Preis-Karte anklickt, kommt er direkt auf die Seite mit dem angebotenen Produkt.

Preiserweiterungen

Pro „Preiskarte“ gibt es einen Titel, eine Beschreibung, einen Preis und eine URL. Bei Bedarf ist es auch möglich, eine Einheit (zum Beispiel pro Stunde/ Tag), einen Preiskennzeichner (ab/ bis) und eine abweichende mobile URL zu verwenden.

App-Erweiterungen

Perfekt geeignet für App-Entwickler ist die App-Erweiterung in Google Ads. Diese Anzeigenerweiterung ist nur für Mobilgeräte und Tablets verfügbar und der Nutzer kann die entsprechende App direkt über die Erweiterung in der Anzeige downloaden.

App-Erweiterungen

Angebotserweiterungen

Mit den Angebotserweiterungen können Sie bestimmte Angebote und Rabatt-Aktionen prominent unter Ihrer Anzeige platzieren. Eine Angebotserweiterung können Sie einem bestimmten Anlass zuordnen – zum Beispiel Muttertag, Ostern oder Weihnachten. Allerdings müssen Sie zur Erstellung keinen Anlass wählen.

Angebotserweiterungen

Außerdem wählen Sie die Rabattform aus, die mit der Erweiterung beworben wird. In Google Ads gibt es 4 verschiedene Möglichkeiten für den Typ der Werbeaktion:

  • Rabatt (Geldbetrag)
  • Rabatt (Prozentwert)
  • Rabatt bis zu einem Betrag von x
  • Bis zu x Prozent Rabatt

Als Element wählen Sie das entsprechende Produkt oder eine Dienstleistung, zum Beispiel Blumenstrauß. Unter „Details der Werbeaktion“ können Sie die Voraussetzungen für die Aktion hinterlegen, zum Beispiel einen Gutscheincode oder ab 50€ Bestellwert.

Fazit

Google Ads Anzeigenerweiterungen bieten Ihnen unglaublich viele Möglichkeiten, Ihrer Anzeige weitere Informationen und Interaktionsmöglichkeiten hinzuzufügen – und so Ihre Click-through-rate zu erhöhen und den Cost per click zu senken. Der relativ geringe Aufwand für die Einrichtung wird nicht selten mit einer signifikant besseren Performance Ihrer Kampagne belohnt.

In aktueller Marketing Automation Software wie adplorer können Google Ads Anzeigenerweiterungen oft noch einfacher hinzugefügt werden. Gerne beraten wir Sie, welche Anzeigenerweiterungen für Sie besonders interessant sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.